Selbstexperiment – Tag 2

Mein Tag begann wieder einmal damit, dass ich morgens aus dem Schlaf gerissen wurde. Diesmal war es der Regen der laut gegen mein Fenster peitschte, dafür aber war meine Laune nicht so negativ angehaucht.

Schon beim Aufstehen merkte ich wie sehr ich jeden Quadratzentimeter meines Körpers spüre, dieser war aber überraschenderweise mittelmäßig-schmerzhaft einzuordnen. 

morgendliche Messwerte:

Blutdruck: 110/60 mmHg
Ruhepuls: 72 bpm
Blutzucker: 93 mg/dl
Gewicht: 54,9 kg
BMI: 20,8

 
 
Knochenmasse: 10,1 kg
Körperfettanteil: 22,9%
Wasseranteil im Körper: 48,4%
Muskelanteil: 34,9%

 

 
 
Auch diesmal bin ich mein experimentellen Lifestyle-Ritualen gefolgt. Ich habe meine Werte gemessen, die Nahrungsergänzungen der Reihe nach konsumiert und über den Tag aufgeteilt Gymnastik und Yoga gemacht. Zu mehr habe ich mich heute nicht im Stande gefühlt. Und übertreiben soll man es auch nicht... .

Trotz der Tatsache, dass es Sonntag ist, war mein Tag sehr arbeitsintensiv und somit nicht sonderlich spektakulär. Viel Arbeit am Computer, etwas Bürokratie und ein bisschen Hausarbeit und jetzt ist es wieder Schlafenszeit... .

Daten vom Ende des Tages:
 
Blutdruck: 96/68 mmHg
Ruhepuls: 77 bpm
Blutzucker: 109 mg/dl
Gewicht: 55,8 kg
BMI: 21,0
 
 
 
 
Knochenmasse: 10,1 kg
Körperfettanteil: 23,5%
Wasseranteil im Körper: 48,0%
Muskelanteil: 34,7%

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.